Nutzen auch Sie erfolgreich unseren Presseverteiler für die Veröffentlichung Ihrer Pressemitteilungen bzw. Unternehmens-News oder kündigen Sie Ihre Events an. Sie erstellen Ihre Pressemeldung bzw. Unternehmens-News in unserem PR-Verteiler nur einmal und wir verteilen die Meldungen an bis zu 150 angeschlossene Presse- und RSS-Portale, Sozial Media und Blogs. Einfacher und zeitsparender kann Pressarbeit nicht sein. Hier kostenlos anmelden und Pressemeldung einstellen und verbreiten. Profitieren auch Sie von maximaler Reichweite.

09. Juni 2014 | Finanzen - Börse

Altona Mining werden die Pläne konkreter?

Dieses Video (Link hier) lässt Spielraum für Spekulationen zu, an denen wir uns allerdings nicht beteiligen wollen.

Wir wollen hingegen nur kurz auf das Video eingehen. Das Little Eva Gold- und Kupferprojekt liegt im Plan, hört sich gut an, da wir was das Projekt betrifft doch eher im Dunkeln gelassen wurden. Weiter interessant sind die Konkretisierungen bezüglich der Mine, die mit einer Produktionsleistung von 39.000 Tonnen Kupfer und 17.200 Unzen Gold pro Jahr betrieben werden soll. Der Produktionsstart ist bereits für 2016 geplant und das Minenleben liegt bei 11 Jahren, was sich aber durch weitere Explorationsarbeiten noch erheblich verlängern kann.

Der Abbau soll in einer 'Open Pit' Mine erfolgen, das Kupfer/Gold wird nach dem zermahlen in der Mühlenanlage durch Flotation gewonnen und direkt als Kupfer-Goldkonzentrat verkauft werden. Als Käufer wird der Asiatische Markt genannt.

Der Nettobarwert ('NPV') des 'Little Eva' Projekts liegt derzeit bei 346 Mio. AUD. Der interne Zinsfluss ('IRR') liegt bei attraktiven 29 % und die Kapitalkosten bei einem Projekt von dieser Größenordnung bei überschaubaren 294 Mio. AUD (ca. 262 Mio. USD). Die Amortisation beträgt laut Berechnungen nur 3 Jahre. Das EBITDA wurde mit durchschnittlichen 117 Mio. AUD pro Jahr berechnet und die C1 Betriebskosten sollen laut Studie innerhalb der ersten 5 Jahre bei 1,65 USD pro Pfund Kupfer und die all-in Betriebskosten bei 1,96 USD pro Pfund Kupfer liegen.

Fazit:
Leider können wir auch weiterhin nur Spekulieren, wie der "Kampf" um/mit 'Roseby' ausgeht. Aber wir interpretieren das Video mal so: "Hinter verschlossenen Türen wird scheinbar mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet und wir werden hoffentlich bald die Lösung präsentiert bekommen".

Viele Grüße
Ihr Jörg Schulte




Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.
Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Melden Sie sich für ein kostenloses eMail-Abonnement an und empfangen so per eMail jeden Tag aktuelle Pressemitteilungen und Unternehmensnews direkt auf Ihren eMail-Account.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

Für den Inhalt ist ausschließlich nachfolgend angegebener Autor und nicht DerNachrichtenVerteiler.de verantwortlich.

Pressekontakt
JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de

Verlinkung-Tipps Direkter Link zu dieser Pressemeldung:

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.
cpix
Startseite | Kontakt | AGB | Impressum